Pädagogik

Wir freuen uns wenn Kinder und Erwachsene einen Bezug zur Landwirtschaft bekommen. Zur Zeit kommen Kindergartengruppen regelmäßig zum Hof, und verbringen den Morgen hier. Auch Schulklassen machen ihre Epoche „Vom Korn zum Brot“ teilweise auf dem Hof.

Außerdem werden Hofführungen angeboten, die individuell angepasst werden an die Gruppe, die den Hof besucht. Hier kann man die Atmosphäre bei den verschiedenen Tieren erleben und die Vielfalt beim Gemüse kennenlernen.

Hier ein Beispiel, wie eine typische Hofführung für Kinder gestaltet wird:

Wir treffen uns im Pavillon neben dem Teich. Da können sich die Kinder umziehen und ihre Rucksäcke mit Pausenbrot hinlegen. Nach einer kurzen Begrüßung geht es sofort los zu den Schweinen. Ungefähr 12-14 Schweine, in 4 verschiedenen Größen, warten schon auf ein bisschen Gras und ein Kraulen hinter dem Ohr. Manchmal können die mutigsten Kinder die Schweine sogar besuchen gehen- über den starken Zaun klettern und durch die kleine Tür in ihr Häuschen gucken.

Bei den Ziegen ist es auch lustig. Ganz oft sind sie schon auf der Weide. Die süßen Zicklein vom Frühling sind im Herbst schon frech geworden, also gehen wir immer nur mit 5 Kindern herein. Die Kinder können nachschauen, wie viel Wasser im Wasserfass ist,  wie hart die Hörner sind, wie neugierig, und auch wie kampflustig die Ziegen sind.

Auf der anderen Seite vom Hof steht unser Hühnermobil  mit 200 Hühnern und ca. 5 Hähnen.  Hier gehen wir auf Eiersuche!

Wir haben noch Pferde und Schafe am Hof, aber die Zeit vergeht schnell und die Konzentration reicht nicht. Unterwegs begleitet uns Hofhund Diego. Diego liebt Kinder, er kann stundenlang nur daliegen und sich kraulen lassen.

Zwischen den Tieren begegnen wir dem Pflanzenreich. Im Kräutergarten lernen die Kinder dass man mit Salbei die Zähne nachputzen kann, und durch den Geruch von Liebstöckel kommt vielleicht die Lust auf ein Süppchen. In den Gewächshäusern gibt es immer etwas zu naschen. Im Frühling Radieschen, im Sommer Tomaten und im Herbst Feldsalat. Auf dem Acker wachsen über 30 Sorten Gemüse, davon muß unbedingt frische Möhre, Rote Bete, Pastinake und Sellerie probiert werden, aber nur wenn man sie auf dem Acker auch erkannt hat 😉

Vielleicht steht irgendwo auch unser Traktor-  das perfekte Objekt für ein  Gruppenfoto…

Der Rundgang endet wieder beim Pavillon. Jetzt ist Zeit für Butterbrot, bezahlen und Abschied nehmen…

Für Schulklassen könnte auch ein kurzer Besuch in unserer kleinen Backstube interessant sein, oder eine Stunde lang Rote Bete, Kürbis, Kartoffeln etc. zu ernten.

Nach der Hofführung gibt es die Möglichkeit, ein Feuer zu machen und Stockbrot zu backen. Der Teig kann entweder mitgebracht werden, oder bei uns bestellt werden. 

 

Haben Sie Interesse an einer Hofführung bei uns? Am Besten wenden Sie sich per Email an:

hofpaedagogik@hof-sackern.de

Ich freue mich auf jede neue Gruppe!

Vera Strnadova.

 

Mögliche Termine: Bis zu den Sommerferien sind alle Termine vergeben!  Ab Herbst 2018 können Hofführungen wieder gebucht werden.

Preise: pro Person 3 Euro (mindestens 30 Euro)

              mit Stockbrot: zzgl. 2 Euro pro Person, und einmalig 5 Euro für das Holz.